Lisa Hoppe's YSOP
Faking an imperfect Utopia

16,90 €

Herzlichen Dank für Ihr Interesse. Wir liefern direkt ab Werk, versandkostenfrei mit beiliegender Rechnung inklusive ausgeführter MWSt.

Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und die Widerrufsbelehrung gelesen und stimme diesen ausdrücklich zu.

Überprüfen Sie im Folgenden bitte, ob Ihre Lieferadresse korrekt ist.

JPC Shop (A/CH) Bandcamp Digital

 

wis5049-CD :: Lisa Hoppe's YSOP :: Faking an imperfect Utopia

 

  1. The World Is Not Gonna Get Back (Today)
  2. Logical Solution
  3. Moons Of Jupiter, Texture Of Sand
  4. Bienvenue, Les Affligeants
  5. Sadness Is Just Another Color
  6. Meachorey Einay Part I
  7. Hugs For Free
  8. The Secret Door Of Regret & Relief
  9. Chronos & Kairos
  10. Meachorey Einay Part II (Album Bonus)
  11. Showing Up (Album Bonus)

Lisa Hoppe's YSOP: Gaya Feldheim Schorr - voice, Laura Schuler - violin, Julia Rüffert - trombone, Danielle Friedman - piano, Lisa Hoppe - composition, bass

- Das Album ist erhältlich als Special+ Edition-CD (incl. Bonus Tracks, Booklet + Music Download) /// Auf den gängigen Streaming-Portalen erscheinen einzelne Singles /// Unser Album-Download kann vom User 1x, entweder im wav, flac, mp3-Format auf sein Endgerät transferiert werden. Audiophilen Hörern und Journalisten empfehlen wir das WAV Format. - die alternative Green Book Version liefern wir zur Zeit nur auf Anfrage an jc@mv-nrw.de

T E A M
Booking contact: Lisa Hoppe www.ysopmusic.com
Press / Photos contact: Jürgen Czisch jc@mv-nrw.de


Q U O T E S - R E V I E W S

Unfassbar ästhetisches Debut” - Jazzlabor MDR, D

"Œuvre étonnante et remarquable, ce premier album nous invite dans un univers très personnel que Lisa Hoppe anime de main de maître avec d’excellentes solistes." - Citizen Jazz, FR

„Sad and funny. Comforting and frightening. Prepare to be moved by this creation. It's one of the most solemn, well- curated and powerful sets of music I've heard in a long while.” – The Upbeat Deadbeat, USA

“Empfindsam gedichtete Worte tun ihr Übriges im lyrischen Erzählfluss, der in den elf Stücken geschmeidig über Ecken, Kanten und Brüche hinweggeht. Melancholie und Humor sind keine Gegensätze mehr.” - Jazzthetik, D

“Das improvisatorische Element, das allen fünf Musikerinnen am Herzen und im Blut liegt. […] Ein originelles und unverwechselbares Kunst-Erlebnis am Rande der Anarchie.” - Jazz’N’More, CH

“Ein unverwechselbares, multiperspektivisches Album […] beeindruckt mit einer genreübergreifenden Musik zwischen Songform, elaborierter Folklore, diversen Jazz-Facetten, (zeitgenössischer) Kammermusik, Ambient.” - Jazz Podium, D

„Schillernd-komplexe Songs, […] filigrane Traumwelten mit elegischen Gesängen, melancholischen Posaunenlinien, scharfkonturierten Geigensounds und fein verzahnten Rhythmen.“ – Jazzzeitung.de, D

“The technical virtuosity sounds light and unpretentious, crafting a common language that is attentive, and in a way, decomplexifies the suffocating sound world in which we live” - Jazz.pt, POR

- Hello Germany: 58 min Interview with Lisa Hoppe in MDR Kultur https://www.ardaudiothek.de/episode/jazzlabor-mit-julia-hemmerling/alles-moeglich-machen-lisa-hoppes-ysop-bringen-unfassbar-aesthetisches-debut/mdr-kultur/13058535/

A W A R D - March 2022:

In March 2022, YSOP received the BeJazz TransNational Award and impressed the jury „with depth, charm und great skill“. An excerpt from the jury decision:
„At times tender, at times snappy. Lisa Hoppe’s YSOP transforms feelings and experiences into delicate song jottings. The music reflects the broad spectrum of human emotions with great lightness and a hopeful sense of humor. The connection between the five musicians transcends the music itself and creates a space for their nimble and highly aesthetic interpretation of the compositions.“


  • 22.05.2024 Berlin (DE) Panda Jazz